Ein weiterer Schritt zum Kunstrasenplatz

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Kunstrasenplatz in Hoetmar ist getan.

Vertreter des Vorstandes und des Kunstrasenfördervereins haben Ende August ihr Finanzierungskonzept zur Realisierung des Kunstrasenplatzes den SPD- und CDU-Fraktionen vorgestellt.

Beide Parteien haben sich offen gegenüber dem Finanzierungsmodell geäußert und ihre Unterstützung angeboten.

Mit den anderen Fraktionen in städtischen Rat steht der SC in Kontakt und bot an, in persönlichen Gesprächen auch hier das Konzept vorzustellen.

Das Konzept stützt sich im wesentlichen auf 3 Säulen:

  1. Der SC baut den Platz als wirtschaftlicher Eigentümer in Eigenregie
  2. Eine notwendige Sanierung des im schlechten Zustand befindlichen Ascheplatzes entfällt
  3. Der Bolzplatz (neben dem Jugendplatz und Beachfeld) wird wieder freigestellt

Der Antrag des SC auf Einstellung der Finanzmittel in den Haushalt wird nun seitens der Verwaltung der Stadt geprüft.