Viele mögen sich schon über die von Bund und Länder beschlossenen Lockerungen gefreut haben.
Ein wenig müssen sich die Sporttreibenden der Warendorfer Sportvereine aber noch gedulden.

In einem Schreiben der Stadt, wurde mitgeteilt "... dass eine Öffnung der Sportanlagen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich ist,  da aus Sicht der Stadt Warendorf die Umsetzung der in der Coronaschutzverordnung vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen unter den gegebenen Voraussetzungen nicht erfüllt werden kann. Damit ist auch der ab heute angekündigte Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen Freiluftsportanlagen - wie z.B. Sportplätze – nicht gestattet. Hier möchte die Stadt zunächst vor Ort die erforderlichen Rahmenbedingungen - z.B. für die Einhaltung der Hygienevorschriften - beurteilen und die Erfordernisse festlegen, bevor die Freigabe zur Nutzung erfolgen kann. Es ist beabsichtigt, dass Verfahren in der nächsten Woche abzuschließen. "

Bei Rückfragen steht der Vorstand gerne zur Verfügung.

Uwe Hesse / Ludger Kortenjann